|  NEWS


Kunst- und Antiquitätenauktionen
Fischer Auktionen - Gegründet 1907

Presseinformationen

DE |  EN |  IT |  FR
zurück

13.09.2013: Spitzenergebnisse bei der Auktion Antiker Waffen & Militaria

In Ihrer diesjährigen Auktion Antiker Waffen und Militaria bot die Galerie Fischer unter anderem ein ausserordentliches Angebot an ausgesuchten Objekten privater Sammlungen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz und konnte sensationelle Zuschläge verzeichnen.

 

Ein Stechzeugfragment, deutsch, um 1490 wechselte für CHF 480‘000 | EUR 388‘000 (inkl. Aufgeld) seinen Besitzer. Dabei handelt es sich um einen Turnierhelm mit Brust- und Rückenpanzer - wohl der einzige, der noch im freien Handel offeriert wurde. Die übrigen befinden sich in Museen. Das Sortiment beinhaltete weitere ritterliche Figuren mit ihren Harnischen vom 12. bis zum 16. Jahrhundert.

 

Ebenfalls eine Rarität war die grazile jagdliche Radschlossbüchse aus dem Besitz der Kaiserin Eleonora von Österreich, die einen Zuschlag von CHF 96'000 | EUR 77'000 erreichte. Eleonora war die dritte Gattin des Kaisers Ferdinand III. Nicht minder bedeutsam waren eine äusserst seltene, prunkvolle Radschlosspistole, die vom bekannten Genfer Büchsenmacher Jacques Aubert signiert wurde und für CHF 79‘200 | EUR 64'000 (inkl. Aufgeld) zugeschlagen wurde, sowie ein Schweizerdolch, um 1570 mit einem Zuschlag von CHF 81‘600 | EUR 66‘000 (inkl. Aufgeld).

 

Das Angebot und die Resultate aus dem Department Antiker Waffen der Galerie Fischer gelten in Kennerkreisen als weltweit führend, was diese Auktion wieder eindrücklich bestätigte.

 

Anbei senden wir Ihnen die Top10 der Auktion Antike Waffen und Militaria.


Ausführliche Informationen: PDF-Datei (hier clicken)